Zählerstände exportieren und in Microsoft Excel importieren

Du kannst die Zählerstände, die du mit dem Energy Buddy erfasst hast für die Auswertung ganz einfach als CSV-Datei exportieren.

Gehe dazu einfach auf die Seite „Meine Energie“ und klicke auf „Zählerstände bearbeiten“. Dort kannst du über den Button in der oberen, rechten Ecke die Zählerstände exportieren. Gib einfach eine E-Mail Adresse ein, an die die Datei geschickt werden soll.

Du erhältst dann meist innerhalb weniger Minuten den Export deiner Zählerstände. Solltest du keine E-Mail bekommen haben, kontaktiere uns gerne jederzeit über den Support-Chat.

Import in Microsoft Excel

Um deine Zählerstände in Microsoft Excel zu importieren, öffne einfach ein neues Excel-Dokument und klicke darin auf den Reiter „Daten“.

Wähle dort linker Hand die Option aus Text/CSV aus. Du kannst daraufhin deine Export-Datei des Energy Buddy öffnen. Stelle daraufhin sicher, dass du als Dateiursprung „65001: Unicode (UTF-8)“, sowie als Trennzeichen „Komma“ ausgewählt hast.

Nach einem Klick auf „Laden“ kannst du jetzt deine Zählerstände mit Hilfe von Excel auswerten.

Zurück zur Energy Buddy Website.

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  1. Andre Hückstädt

    Hallo, warum wird der Batteriestamd nicht für die Verbrauchsprognose genutzt? Es heißt Abends, voraussichtlich wirst Du Deinen Verbrauch nicht decken. Mit der Batterie tut es das aber.

    Zudem fände ich es toll, wenn mein CO2 Abdruck durch die (überschüssige) eingespeiste Energie kompensiert dargestellt wäre.

Einen Kommentar schreiben?